Der Mensch war schon immer mit der Natur verbunden. Jetzt können Sie mit geringem Einsatz eine ganze Menge für Ihr grünes Gewissen tun.

der Mensch und die Natur

Die Zivilisation mit ihrer Vielzahl an Erfindungen, Konstruktionen und technischen Hilfsmitteln lässt uns Menschen häufig vergessen, wie eng wir mit der uns umgebenden Natur verbunden sind. Dieser Zusammenhang ist zweifelsfrei vorhanden und lässt sich auch von überzeugten Stadtmenschen nicht abstreiten. Schauen Sie doch nur hin, wer unsere Vorfahren waren und woher sie kommen. Jahrtausendelang lebten sie als Jäger und Sammler im Einklang mit der Natur – alleine auch deshalb, weil keinerlei alternative Lebensmöglichkeiten vorhanden waren. Sie schützten sich vor Gefahren, Bedrohungen und Risiken und nutzten den unermesslichem Reichtum, der ihnen zur Verfügung stand und den sie für ihre Ernährung unbedingt benötigten. Unsere Vorfahren waren vertraut mit den Eigenheiten der Jahreszeiten, kannten die Reife- und Erntezeit von Früchten, Gemüsen und Wurzeln, sie folgten den Fährten und Gewohnheiten der Tiere und erspürten instinktiv bevorstehende Veränderungen von Wind und Wetter.

Der frühe Mensch war ein untrennbarer Teil der Natur und konnte nur deshalb überleben, weil seine Sinne und Instinkte sich den Anforderungen der Umgebung angepasst hatten.

Auch heute noch existiert diese Verbindung, sie macht sich allerdings von Mensch zu Mensch auf unterschiedliche Weise bemerkbar. Nicht abzustreiten ist, wie Viele von uns nach langem Aufenthalt in urbaner Umgebung bei einem Ausflug in die Natur regelrecht auftauen, sich in der freien, unverbauten Landschaft wohlfühlen und sowohl die frische Luft als auch die klare Aussicht genießen und in ihr Inneres aufsaugen.

Es bleibt uns Menschen auch nicht verborgen, dass sich die Natur in den letzten Jahren zwar langsam, aber auf jedem Fall spür- und erlebbar verändert: Ein Klimawandel hat eingesetzt und ruft bisher unbekannte Veränderungen hervor. Niemand weiß, wie lange der Zustand der Veränderung anhalten wird. Auch die besten Wissenschaftler sind nicht imstande zu prognostizieren, wohin der Wandel letztendlich führen wird und welche Lebensbedingungen uns in der Zukunft erwarten.

Durch unsere immer noch vorhandenen Bindungen zur Natur entsteht bei den meisten Menschen der Wunsch oder sogar das dringende Bedürfnis, einzugreifen, dem Klimawandel entgegenzutreten, mitzuhelfen beim Widerstand oder beim Abmildern. Wer sich in dieser für die Menschheit enorm wichtigen Situation zurücknimmt und in der Rolle des Zuschauers tatenlos danebensteht, der spürt häufig in sich ein unangenehmes Gefühl der Leere und Unzufriedenheit.

Diese wirksame Therapie für das grüne Gewissen erbringt eine Rendite von 7 % p. a.

Das Problem ist bekannt: Viele unserer Mitmenschen achten in Detail, z. B. im eigenen Haushalt darauf, dass der Müll getrennt wird, die Heizenergie nicht unnötig vergeudet wird, das Auto nicht im Stand läuft und dass gesund gegessen und getrunken wird. Viel mehr können sie allerdings zum Schutz der Umwelt nicht tun, weil sie nicht wissen, was zu tun ist.

Hier eröffnet sich eine neue, wirkungsvolle und auch spannende Chance, einen Beitrag zum Wohle der Natur zu leisten: In der Unterstützung von Unternehmen, die sich den Klimaschutz auf ihre Fahnen geschrieben haben und für ihre Leistungen und Produkte ausgezeichnet wurden. Dazu gehört das Klimaschutzunternehmen SMART-KLIMA in Solingen. Es ist anerkannt und wird mit öffentlichen Zuwendungen in Höhe von 370.000 Euro gefördert. Die Gelder stammen von: BMWI für das Leuchtturm-Projekt DELTA. Die TU Darmstadt entwickelt zusätzlich zu diesen Fördergeldern elektronische Bausteine im Wert von 120.000 € für SMART-KLIMA. Der Bauverein Darmstadt investiert ein Auftragsvolumen von 80.000 € zur Erprobung des neuen Sanier-Konzeptes.

Doch SMART-KLIMA will noch mehr und bietet deshalb Umwelt-Interessierten Bürgern digitale Wertpapiere als Crowdinvest.

Ab 100 € ist der Einkauf möglich, eine Summe, die sich jeder leisten kann. Herausgegeben werden die Genussrechte von der Wertpapier-Plattform 8Pitch. Über die Website können die Anteile direkt und unkompliziert geordert werden: https://8pitch.com/projects/project-page/smart-klima-gmbh.

Wie alle Kapitalanlagen in Deutschland, so wird auch diese Emission behördlich streng kontrolliert. Die Investition erbringt eine Rendite von 7 % p. a. und beinhaltet gleichzeitig eine Beruhigung des grünen Gewissens. Denn das eingenommene Geld wird ausschließlich dafür eingesetzt, Produkte zum Klimaschutz zu entwickeln und zu vertreiben, wofür neue Mitarbeiter, Vorfinanzierung von Rohstoffen und neue Räumlichkeiten erforderlich sind.

Jeder, der etwas für den Klimaschutz tun will, leistet mit seiner Investition einen Beitrag.

SMART-KLIMA arbeitet überwiegend in den Bereichen Klima-Kontrolle und Gebäude-Sanierung. Vor allem in der Optimierung und Abdichtung von Häusern und Wohnungen hat sich die Regierung hohe Ziele gesetzt. Haus- und Wohnungsbesitzer sind aufgefordert, ihren Besitz den neuen Herausforderungen anzupassen. Mit einem speziell entwickeltem, ganzheitlichen Sanierungsbaukasten unterstützt SMART-KLIMA die offiziellen Bemühungen der Energiewende. Die neue Methode ist schneller, nachhaltiger und vor allem günstiger. Ohne Mitwirkung von Unternehmen wie SMART-KLIMA können die Endtermine 2030 und 2050 des Green-Deals nicht gehalten werden.


Kostenlosen Newsletter erhalten

Vielen Dank für Ihre Registrierung! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung Ihrer Anmeldung per E-Mail.